7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Jede dritte Rübe wandert in eine Biogasanlage

Zuckerrübe Jede dritte Rübe wandert in eine Biogasanlage

Seit Mitte September haben die Rübenbauern im Norden die Feldfrucht auf etwa 6000 Hektar Anbaufläche geerntet, jetzt, Mitte November, soll die Rodung beendet sein.

Voriger Artikel
Vom Tiger, einer Maus und ganz vielen Rüben
Nächster Artikel
Einzelhandel im Norden erwartet Wachstum

Henrik Quentmayer erntet ausnahmsweise mit der Hand.

Quelle: Sonja Paar

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jan von Schmidt-Phiseldeck
Wirtschaftsredaktion

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Ernte in Schleswig-Holstein
Foto: Er hat seinen Traumjob gefunden, auch wenn er zurzeit Überstunden macht: Henrik Quentmayer fährt den Rübenroder mit Namen Tiger.

„Die Zuckerrübe ist die Königin der Ackerfrüchte. Sie ist so ein bisschen Primadonna, anspruchsvoll, aber wenn man mit ihr kann, kann man richtig was draus machen“, sagt Jürgen Hinrichsen, schlägt den Kragen seiner Jacke hoch und schaut auf den großen Berg imposanter knolliger Erdfrüchte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3