11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Aus der Welt
Ehefrau angezündet
Kommt Verdächtiger von Kiel in die Psychiatrie?
Am Tatort: Verbrannte Kleidungsstücke liegen in Kronshagen bei Kiel auf der Straße.

Nach der tödlichen Brandattacke auf eine Frau in Kronshagen bei Kiel gehen die Ermittlungen weiter. Die Staatsanwaltschaft prüft nach Angaben von Oberstaatsanwalt Axel Bieler, ob der festgenommene Verdächtige in Untersuchungshaft kommen soll oder in die Psychiatrie eingewiesen wird.

  • Kommentare
mehr
Polizei blitzt Pferd: Die Brandenburger Beamten veröffentlichten das Bild aus dem Jahr 2005 diese Woche in ihrem Adventskalender auf Facebook.
Pferd wird geblitzt Ross und Reiter – schneller als die Polizei erlaubt

In Brandenburg ist eine Reiterin auf ihrem Pferd geblitzt worden. Sie war mit mehr als 40 Stundenkilometern durch einen Wald galoppiert. Jetzt sind andere Reiter neidisch.

  • Kommentare
mehr
Der Ex-Lebensgefährte soll die Frau am 20. November mit einem Seil ans Auto gebunden und 250 Meter weit bei hohem Tempo über die Straße geschleift haben.
An Strick durch Stadt gezerrt Opfer nach Hamelner Verbrechen ansprechbar

Ärzte sprechen von „einem Wunder:“ Nach dem brutalen Verbrechen an einer 28-Jährigen in Hameln hat sich der Zustand der Frau weiter gebessert. Sie war mit einem Seil an ein Auto gebunden und durch die Stadt geschleift worden.

  • Kommentare
mehr

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Polizei warnt
Deutschlandweit haben Hacker Mails mit einer Schadsoftware an Unternehmen versandt.

Die Polizei warnt Firmen in ganz Deutschland vor Bewerbungs-Emails mit Schadsoftware. Die Mails mit dem Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“ seien am Dienstag an Firmen im gesamten Bundesgebiet versandt worden.

  • Kommentare
mehr
Pakistan
Die Absturzstelle liegt in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa im Nordwesten des Landes, wie die Luftfahrtbehörde mitteilte.

Wenige Minuten vor der geplanten Landung in Islamabad verlor der Tower plötzlich den Kontakt zur Maschine: In Pakistan ist ein Flugzeug mit 48 Menschen an Bord abgestürzt. Es gab keine Überlebenden.

  • Kommentare
mehr
Majestätsbeleidigung
Der neue thailändischen König Maha Vajiralongkorn.

Die thailändische Regierung hat offenbar Ermittlungen gegen den britischen Sender BBC wegen Majestätsbeleidigung eingeleitet. Wie die „Bangkok Post“ am Mittwoch berichtete, drohte Vize-Premier und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan dem Sender mit Klage.

  • Kommentare
mehr
Opferzahl steigt
Bei einem schweren Erdbeben in Indonesien sind mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen.

Mindestens 100 Menschen sind bei einem schweren Erdbeben im Norden Indonesiens ums Leben gekommen. Unter den Trümmern befürchten die Behörden noch Dutzende Verschüttete.

  • Kommentare
mehr
Flugzeugabsturz
71 Menschen starben bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien.

71 Menschen starben vergangene Woche bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien. Darunter das brasilianische Fußballteam Chapecoense. Jetzt wurde der Chef der Fluggesellschaft festgenommen. Wollte er einen Tankstopp sparen?

  • Kommentare
mehr
Sprengsätze im Kanal
Der brisante Fund aus dem Wesel-Datteln-Kanal wurde von einem Entschärfer des Landeskriminalamts am Sonntagabend kontrolliert zur Explosion gebracht, teilte die Polizei mit.

Im nördlichen Rheinland ist die Polizei ist zwei Bombenbauer auf die Schliche gekommen. Am Wochenende fischte ein Angler einen Sprengsatz aus dem Wesel-Datteln-Kanal, dann erreiche die Polizei ein anonymer Hinweis. Bei den Hausuntersuchungen fanden die Beamten weitere Bomben, Munition und Drogen.

  • Kommentare
mehr
Bochum
Die Polizei informiert über den Stand der Ermittlungen gegen den Iraker.

Ein Flüchtling aus Irak soll in Bochum zwei chinesische Studentinnen sexuell attackiert haben. DNA-Spuren haben den 31-Jährigen überführt. Der beschuldigte Familienvater schweigt, die Stadt im Herzen des Ruhrgebiets steht unter Schock.

  • Kommentare
mehr
Unglück in Texas
Die beiden Autos stürzten in das dreieinhalb Meter tiefe Loch. Eine Frau starb.

In Texas ist eine Frau mit ihrem Wagen in ein riesiges Straßenloch gestürzt, das sich plötzlich unter ihr auftat. Sie starb. Ein anderer Mann konnte dagegen aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

  • Kommentare
mehr
ANZEIGE