2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Aus der Welt
Österreich
Flüchtlinge sterben auf Güterzug
Um nach Deutschland zu gelangen, nehmen Flüchtlinge oft lebensgefährliche Fahrten mit Güterzügen in Kauf. (Symbolbild)

Um vermutlich nach Deutschland zu gelangen, sprangen drei Flüchtlinge auf einen Güterzug in Italien auf. Doch die Reise endete tödlich. Zwei von ihnen überlebten wohl die Eiseskälte am Brennerpass nicht.

  • Kommentare
mehr
Fischer auf Fang auf dem Bodensee. (Symbolbild)
Insassen stundenlang im Wasser Fischerboot kentert auf Bodensee

Gefangen im eiskalten Wasser: Ein Fischer und sein Sohn sind mit ihrem Boot auf dem Bodensee gekentert und haben sieben Stunden lang im kalten Wasser auf Hilfe gewartet. Das Bootsunglück geht zum Glück glimpflich aus

  • Kommentare
mehr
Über 70 Prominente sammelten am Telefon Spenden für „Ein Herz für Kinder“.
„Ein Herz für Kinder“ Spendenfreude und die schönsten Outfits der Promis

Die Boxweltmeister Vitali und Wladimir Klitschko, Tennis-Idol Boris Becker, Schauspielerin Maria Furtwängler und viele weitere Prominente sind zur Benefizgala „Ein Herz für Kinder“ nach Berlin gekommen. Auf dem roten Teppich zeigten sich vor allem die Frauen von ihrer besten Seite.

  • Kommentare
mehr

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Rostock
In Rostock hat ein Mann die Polizei gerufen, nachdem er offenbar einen Monat lang mit seinem toten Bruder in einer Wohnung gelebt hat.

Als die Polizei eintraf, saß die Leiche am Küchentisch: In Rostock soll ein Mann einen Monat lang mit seinem toten Bruder in einer Wohnung gelebt haben.

  • Kommentare
mehr
Drei Kinder unter den Opfern
In diesem Haus im österreichischen Böheimkirchen, einer ehemaligen Gastwirtschaft, tötete eine Mutter fünf Familienmitglieder.

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll ihre Kinder, ihren Bruder, ihre Mutter und sich selbst erschossen haben. Auslöser könnte ein Streit mit ihrem Mann gewesen sein.

  • Kommentare
mehr
Netzwerk aufgedeckt
Die Tatverdächtigen sollen jahrelang Nutzer von Online-Banking attackiert haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft Verden haben in internationaler Zusammenarbeit eines der weltweit größten „Botnetze“ aufgedeckt. 16 Personen werden beschuldigt, allein in Deutschland sechs Millionen Euro von Online-Banking-Kunden ergaunert zu haben.

  • Kommentare
mehr
Tippgemeinschaft knackt Jackpot
Wöchentlich investierten die 20 Stahlarbeiter rund 120 Dollar in die „Powerball“-Lotterie – nach acht Jahren wird das belohnt.

Acht Jahre lang hofften sie auf den großen Wurf – das Warten hat sich gelohnt: Eine 20-köpfige Tippgemeinschaft von Stahlarbeitern aus Tennessee hat den Jackpot der US-Lotterie Powerball geknackt. Ihr gemeinsamer Gewinn: Schlappe 421 Millionen Dollar.

  • Kommentare
mehr
Unfalltod von Stefan Henze
Durch den Tod des deutschen Kanu Trainers Stefan Henze kann Ivonette Balthazar (l.) nun weiter leben – mit seinem Herz.

Ivonette Balthazar hat sich mit dem Tod bereits abgefunden – bis die Brasilianerin einen Anruf aus dem Krankenhaus bekam. Durch den Unfalltod des deutschen Kanutrainers Stefan Henze bei den Olympischen Spielen hat die 66-Jährige ein neues Leben geschenkt bekommen. In ihr schlägt nun das Herz eines Olympioniken.

  • Kommentare
mehr
Verunglückte brasilianische Fußballer
Fans gedenken der verstorbenen Fußballer.

In den Stadien von Medellín und Chapecó haben die Menschen bewegend um die Opfer der Flugzeugkatastrophe getrauert. Die Aufarbeitung der Tragödie läuft.

  • Kommentare
mehr
„Jim, wir danken dir“
1965 hatte Michael Delligatti den Big Mac erfunden. Damals leitete er eine Filiale in Pittsburgh und wollte lediglich etwas Neues testen.

Der Erfinder des wohl bekanntesten Burgers der Welt ist tot: Michael „Jim“ Delligatti wurde 98 Jahre alt. Die Kette McDonald’s verabschiedet den Big-Mac-Erfinder auf Twitter. „Jim, wir danken dir und werden ewig an dich denken.“

mehr
Beute von 1,6 Millionen Dollar
Mit Videobildern einer Überwachungskamera sucht die New Yorker Polizei nach einem besonders dreisten und besonders kräftigen Dieb.

Dreist ist gar nichts dagegen: Mitten in New York hat ein Passant aus einem offenen Lieferwagen einen Eimer mit Gold mitgehen lassen. Die schwere Beute im Wert von 1,6 Millionen Dollar schleppte der Mann danach durch Manhattan, ehe er spurlos verschwand.

  • Kommentare
mehr
ANZEIGE