23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Aus der Welt
Nach Barcelona-Anschlag

Polizei erschießt mutmaßliche Terroristen

Foto: Bei dem Attentat, das die IS-Terrormiliz für sich reklamierte, wurden mindestens ein Dutzend Menschen getötet, etwa 80 weitere wurden verletzt.

Stunden des Terrors in Spanien: Nur kurz nach dem islamistischen Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona mit mindestens 13 Toten hat die Polizei in einem katalanischen Touristenort vermutlich eine zweite Terrorattacke verhindert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Auto-Attentat

Mehrere Tote nach Terroranschlag in Barcelona

Die Polizei Riegelt das Areal um den Placa Catalunya ab.

Attentäter sind mit einem Transporter auf den berühmten Ramblas in Barcelona in eine Menschengruppe gerast. Mindestens 13 Personen sind getötet worden, teilte die Polizei mit. Es gibt nach offiziellen Angaben mehr als 30 Verletzte. Die Terroristen sind auf der Flucht.

mehr
UC3 Nautilus

Vermisste Journalistin ist wohl tot

Foto: Das Bild von „Aida“-Passagier Peter Thompson zeigt die auf mysteriöse Weise verschwundene Journalistin Kim Wall (re.) und den dänischen Bootseigner Peter Madsen (li.).

Es ist ein Fall wie ein skandinavischer Krimi: Eine junge Journalistin begleitet einen Ingenieur auf dessen Privat-U-Boot „UC3 Nautilus“. Sie verschwindet spurlos. Nun sagen die Ermittler: Wir suchen eine Tote.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fernsehen

König Schmidt

Sein oder nicht sein: Auch im Stuttgarter „Hamlet“-Musical „Der Prinz von Dänemark“ war Fernsehlegende Harald Schmidt vor allem er selbst.

Harald Schmidt wird heute (18. August) 60 Jahre alt, will keine Anfrage vom Streamingdienst Netflix und fertigt seit Mai witzige kleine Videos für „Spiegel Daily“.

  • Kommentare
mehr
Terror in Barcelona

+++ Liveblog: Drei Deutsche unter den Toten

Sicherheitskräfte am Ort des Geschehens.

Am frühen Abend ist in der Innenstadt von Barcelona ein Van in eine Menschenmenge gerast. Mindestens 13 Personen wurden getötet – unter ihnen wohl drei Deutsche. Über 80 weitere Personen wurden verletzt. Die Festnahme von zwei Verdächtigen wurde durch die spanischen Behörden bestätigt. Aktuelle Entwicklungen im Liveblog.

mehr
„Pinke Pusteblume“

Krebskranke Bloggerin schreibt Bestseller

„Pinke Pusteblume“: Im Netz lässt Jacky Drappeldrey die Menschen an ihrem Krebsleiden teilhaben.

Jacky Drappeldrey liegt im Sterben. Die 27-Jährige hat Brustkrebs. Ihren Leidensweg teilte sie mit Zehntausenden Menschen bei Facebook. Nun hat sich die Bloggerin, die sich im Netz „Pinke Pusteblume“ nennt, einen letzten großen Wunsch erfüllt.

  • Kommentare
mehr
Vorwürfe gegen Tierschützer

Hat Peta den Hund einer Neunjährigen getötet?

Hundezwinger in einem Tierheim (Symbolbild).

Die Organisation Peta engagiert sich für die Rechte von Tieren. Bekannt ist sie für ihre Tierschutzkampagnen wie „Lieber nackt als im Pelz“. Doch nun stehen die Aktivisten selbst am Pranger. Eine Familie aus den USA erhebt schwere Vorwürfe.

  • Kommentare
mehr
Protest in Australien

Politikerin kommt mit Burka ins Parlament

Vollverschleiert im Parlament: Unter der Burka verbirgt sich die Populistin Pauline Hanson.

Die australische Rechts-Politikerin Pauline Hanson setzt sich seit langem dafür ein, dass Frauen in der Öffentlichkeit nicht vollverschleiert auftreten dürfen. Nun hat sie ihrer Forderung auf eine sehr umstrittene Weise Nachdruck verliehen.

  • Kommentare
mehr
Anzeige