6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ägypten verstärkt nach Egyptair-Absturz Suche im Mittelmeer

Luftverkehr Ägypten verstärkt nach Egyptair-Absturz Suche im Mittelmeer

Noch immer ist unklar, warum der Airbus A320 auf dem Weg nach Kairo abgestürzt ist. Auch die beiden Flugschreiber bleiben verschollen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagt Frankreichs Außenminister.

Voriger Artikel
Schüsse auf Konzert: Drei Tote bei Amoklauf in Österreich
Nächster Artikel
Tankdeckel undicht: Aeroflot-Flug muss zwischenlanden

Ein Handout des ägyptischen Verteidungsministeriums zeigt Trümmerteile des abgestürzten Flugs MS804.

Quelle: Ägyptisches Verteidungsministerium

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Egyptair-Maschine
Foto: Eine Rettungsweste des Fluges Egyptair MS804.

Das ägyptische Militär hat erste Aufnahmen von Trümmern der abgestürzten Egyptair-Maschine veröffentlicht. Die am Samstag herausgegebenen Fotos zeigen Wrackteile des Flugzeugs, Sitze und Schwimmwesten sowie persönliche Gegenstände.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3