17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wrackteile der Egyptair-Maschine gefunden

Ägyptisches Militär Wrackteile der Egyptair-Maschine gefunden

Das ägyptische Militär hat nach eigenen Angaben Wrackteile der ins Mittelmeer gestürzten Egyptair-Maschine gefunden. Die Überreste sowie persönliche Gegenstände von Insassen seien rund 290 Kilometer vor der Küstenstadt Alexandria geortet worden, teilte ein Militärsprecher heute auf Facebook mit.

Voriger Artikel
Forscher fürchten Millionen Tote durch resistente Keime
Nächster Artikel
Verfahren um organisierten Taschendiebstahl hat begonnen

Ein Airbus A320 der Egyptair verschwand auf einem Flug von Paris nach Kairo vom Radarschirm. Jetzt sollen die Wrackteile aufgetaucht sein.

Quelle: Tommy Desmet/dpa

Kairo. Derzeit würden die Suchmannschaften gezielt die zwei Flugschreiber der Maschine suchen. Das Flugzeug mit 66 Menschen an Bord war in der Nacht zum Donnerstag von Paris nach Kairo unterwegs, als es vom Radar verschwand. Seitdem sucht das ägyptische Militär mit der Hilfe von Griechenland und Frankreich nach dem Wrack.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160519-99-994843_large_4_3.jpg

Angehörige warten am Flughafen in Kairo auf Informationen. Foto: Khaled Elfiqi

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flugzeugabsturz
Foto: Bei der Suche nach dem verschwundenen Flugzeug ist auch ein Hamburger Schiff aktiv (Symbolbild)

An der Suchaktion nach dem vermissten ägyptischen Passagierflugzeug ist im Mittelmeer auch ein Hamburger Frachter beteiligt. Die „Sofia Express“ der Reederei Hapag-Lloyd befindet sich im Suchgebiet. „Der Kapitän hat um 8.19 Uhr die Information erhalten und sofort den Kurs geändert“,  bestätigt Nils Haupt von der Reederei Hapag-Lloyd.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3