4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Amokschütze kommt wegen zweifachen Totschlags in Psychiatrie

Prozesse Amokschütze kommt wegen zweifachen Totschlags in Psychiatrie

Er glaubte, sich auf Weisung von Kanzlerin Merkel gegen Werwölfe verteidigen zu müssen - und erschoss auf seiner Amokfahrt durch Bayern zwei Menschen. Nun muss der 48 Jahre alte Schütze in die Psychiatrie.

Voriger Artikel
Mehr Rauschgift am Frankfurter Flughafen
Nächster Artikel
Böhmermann vor Gericht? Zweifel an Strafverfahren wachsen

Der Beschuldigte Bernd G. (l) unterhält sich im Ansbacher Landgericht mit seinem Anwalt. Der 48-Jährige soll im Juli 2015 eine Frau und einen Mann aus einem Auto heraus erschossen haben.

Quelle: Daniel Karmann/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3