24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Silvio S. zu Höchststrafe verurteilt

Kindermörder Silvio S. zu Höchststrafe verurteilt

Für die Morde an den kleinen Jungen Elias und Mohamed ist Silvio S. zur Höchststrafe verurteilt worden. Das Landgericht Potsdam verhängte am Dienstag lebenslange Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Der Vorsitzende Richter sprach von „zwei unbegreiflichen Straftaten“.

Voriger Artikel
Lebenslange Freiheitsstrafe für Silvio S.
Nächster Artikel
Angriff mit Dönermesser: Leichnam wird obduziert

Für die Morde an den kleinen Jungen Elias und Mohamed ist Silvio S. zur Höchststrafe verurteilt worden.

Quelle: Tobias Schwarz/AFP

Potsdam. Der Wachmann hatte den sechsjährigen Elias laut Urteil im Juli 2015 im Wohnblock seiner Familie in Potsdam entführt. Den vierjährigen Mohamed habe der 33-Jährige vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales im Oktober 2015 angesprochen und mitgenommen.

Der 33-Jährige war Ende Oktober festgenommen worden. Die Mutter des Angeklagten hatte ihren Sohn auf Bildern von einer Überwachungskamera erkannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Urteil in Potsdam
Foto: Am Dienstag soll im Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Elias und Mohamed das Urteil fallen.

Für die Morde an den kleinen Jungen Elias und Mohamed ist Silvio S. zur Höchststrafe verurteilt worden. Das Landgericht Potsdam verhängte am Dienstag lebenslange Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine Freilassung des 33-Jährigen später erschwert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3