16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Kleinflugzeug Richtung Leipzig abgestürzt

Internet-Millionär gestorben Kleinflugzeug Richtung Leipzig abgestürzt

Eine Piper 32 startet mit Ziel Leipzig in Venedig. Unterwegs gibt es Probleme - die Maschine stürzt in einen Wald und brennt aus.

Voriger Artikel
Vater nach Tod eines Sechsjährigen unter Verdacht
Nächster Artikel
Regierung: Lage nach Putschversuch unter Kontrolle

Eine Piper 32 startet mit Ziel Leipzig in Venedig. Unterwegs gibt es Probleme - die Maschine stürzt in einen Wald und brennt aus.

Quelle: Sven Janssen (Archiv)

Ljubljana . Auf dem Weg von Venedig nach Leipzig ist ein Kleinflugzeug in Slowenien abgestürzt. Dabei kamen nach Medienberichten vier Menschen ums Leben. Eine Sprecherin des Flughafens in Leipzig bestätigte, dass auf dem Airport eine Privatmaschine für 14.45 Uhr angekündigt gewesen sei. Zu den Passagieren könne der Flughafen keine Aussagen machen, sagte sie.

Den Berichten slowenischer Medien zufolge handelte es sich bei der Maschine um eine in den USA registrierte Piper 32. Unter Berufung auf die Polizei wurde berichtet, der Pilot habe vor dem Absturz bei Predmeja im Osten des Landes Probleme wegen Vereisung gemeldet. Die Maschine sei im gebirgigen Gelände in einen Wald gerast und ausgebrannt.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, handelt es sich bei einem der Verunglückten um den Chef des Online-Portals "Ab-in-den-Urlaub". Offiziell ist diese Angabe noch nicht bestätigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3