19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Sturm stoppt Kreuzfahrer

Ostseewetter Sturm stoppt Kreuzfahrer

Der Sturm auf der Ostsee hat am Morgen das Einlaufmanöver des Kreuzfahrtschiffes "Norwegian Getaway" in Warnemünde verhindert. Das Schiff musste abdrehen und hat mit 4000 Passagieren eine Warteposition in der Lübecker Bucht bezogen.

Voriger Artikel
Fahrgast schießt Polizistin in den Kopf
Nächster Artikel
Bewaffnete Rocker lösen Polizei-Großeinsatz aus

Der Sturm auf der Ostsee hat am Morgen den Kreuzfahrer "Norwegian Getaway" vor Warnemünde zum Abbruch des Einlaufmanövers gezwungen. Das Schiff wartet jetzt mit 4000 Passagieren in der Lübecker Bucht.

Quelle: Frank Behling

Warnemünde. Der starke Wind hat auf der Ostsee für Behinderungen in der Schifffahrt gesorgt. In Warnemünde musste am Dienstagmorgen das Kreuzfahrtschiff“ Norwegian Getaway“ das Einlaufen in die Warnowmündung abbrechen. Da der Wind zu stark war, wies die Revierzentrale die Schiffsbesatzung an, auf See auf Wetterbesserung zu warten. Das 326 Meter lange Schiff drehte daraufhin ab und ging auf eine Warteposition östlich von Fehmarn. Wenn der Sturm am Nachmittag abflaut, will das Schiff einen neuen Anlauf nehmen.

Grund für die Probleme ist der enge Seekanal in Warnemünde. Der in Nord-Süd-Richtung verlaufende Kanal kann von den großen Schiffen bei starkem Westwind nicht mit der erforderlichen sicheren Geschwindigkeit passiert werden. Deshalb gibt es an der Warnow bei Westwindlagen für Schiffe Beschränkungen. In der Vergangenheit waren deshalb bereits mehrfach Schiffe auch nach Kiel oder Tallinn umgeleitet worden.

Diese Entscheidung hat die Besatzung der „Norwegian Getaway“ bislang noch nicht gefallen. Sie hat sich für das Warten in der Lübecker Bucht entschieden.

Das große Kreuzfahrtschiff gehört zur Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) aus den USA und sollte am Morgen um 7 Uhr in Warnemünde festmachen. Dort sollten mehrere hundert deutsche Passagiere ausgeschifft werden. Für die übrigen Passagiere waren Landausflüge nach Mecklenburg-Vorpommern und Berlin geplant. Der Großteil der Urlauber an Bord stammt aus den USA.

 Die „Norwegian Getaway“ wurde 2014 von der Meyer Werft in Papenburg abgeliefert. An Bord ist Platz für über 4000 Passagiere. Mit einer Vermessung von 145655 BRZ ist es das größte Schiff, das in diesem Jahr in Warnemünde festmacht. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3