16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Identität vom „Mann ohne Gedächtnis“ geklärt

Mysteriöse Ermittlung Identität vom „Mann ohne Gedächtnis“ geklärt

Der mysteriöse Fall des erinnerungslosen Mannes, der im April in einem abgestellten Güterwaggon im Dortmunder Hauptbahnhof, aufgefunden wurde, ist geklärt. Nach einem öffentlichen Aufruf hat die Polizei nun detaillierte Hinweise erhalten.

Dortmund 51.513587 7.465298
Google Map of 51.513587,7.465298
Dortmund Mehr Infos
Nächster Artikel
Mindestens 36 Tote bei Zugunglück in Alexandria

Auf dem Gelände des Dortmunder Hauptbahnhofs fanden die Beamten den Mann Anfang April.
 

Quelle: picture alliance

Dortmund.  Der rätselhafte Dortmunder Fall eines „Mannes ohne Gedächtnis“ ist aufgeklärt. Der Mann mit dem weißen Bart ist 57 Jahre alt und stammt aus Dortmund. Das hätten Hinweise nach einem öffentlichen Aufruf ergeben, teilte die Dortmunder Polizei am Freitag mit. Er werde jetzt psychologisch betreut. Mit weiteren Details hielt sich die Polizei zurück. Nach einem Bericht der „Ruhr Nachrichten“ hatte ein Kinobetreiber den Mann erkannt.

Im April hatte die Polizei den erinnerungslosen Mann in einem abgestellten Güterwaggon am Dortmunder Hauptbahnhof entdeckt. Nach erfolglosen bundesweiten Ermittlungen wandten sich die Beamten am Donnerstag an die Öffentlichkeit.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3