7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Paris-Attentäter: Fotos von Kernforschungsanlage

Jülich Paris-Attentäter: Fotos von Kernforschungsanlage

Der Paris-Attentäter Salah Abdeslam soll in seiner Wohnung im Brüsseler Stadtteil Molenbeek Unterlagen über das deutsche Atomforschungszentrum Jülich aufbewahrt haben. Dies berichten die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) in ihren Donnerstag-Ausgaben.

Voriger Artikel
Rundfunkbeitrag droht ab 2021 teurer zu werden
Nächster Artikel
Hinterbliebene von Germanwings-Opfern reichen US-Klage ein

Der Paris-Attentäter hatte Bilder der Jülicher Atomforschungsanlage in seiner Wohnung in Brüssel.

Quelle: Stephanie Lecoq / dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Atomananlage Jülich
Foto: Der schleswig-holsteinische Grünen-Abgeordnete Konstantin von Notz: "Die Geschichte ist total merkwürdig."

Die Grünen im Bundestag fordern von der Bundesregierung, alle Fakten über einen angeblichen Fund von Unterlagen und Fotos zur Atomanlage Jülich beim Paris-Attentäter Salah Abdeslam auf den Tisch zu legen. „Die Geschichte ist total merkwürdig, und wir verlangen volle Aufklärung“, sagte Konstantin von Notz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Aus der Welt 2/3