6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
160 Tote nach Erdrutsch in Guatemala geborgen

Unfälle 160 Tote nach Erdrutsch in Guatemala geborgen

Mit jeder Stunde schwindet die Hoffnung, noch Überlebende in den Erdmassen zu finden. Die Rettungsmannschaften suchen dennoch weiter. Der andauernde Regen und die instabilen Hänge um die Unglücksstelle machen die Arbeiten auch für die Helfer gefährlich.

Voriger Artikel
Nach Erdrutsch in Guatemala: Suche geht weiter
Nächster Artikel
Werbung für Alkohol verführt Jugendliche zum Rauschtrinken

Trauernde Angehörige tragen die Toten zu Grabe. In Guatemala sind bei dem schlimmen Erdrutsch mehr als 160 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: Esteban Biba
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3