9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Falscher Schiffsarzt in Berlin vor Gericht

"Aida"-Hochstapler Falscher Schiffsarzt in Berlin vor Gericht

Am 3. Dezember endete im Hafen von Miami die Ära des Hochstaplers Denny H. aus Berlin. Fünf Jahre hat der 41-Jährige Krankenpfleger als falscher Arzt gearbeitet. Er gab Vorträge sogar an der Berliner Charité. Aufgeflogen war die Hochstapelei während seiner Dienstzeit bei der Reederei Aida Cruises.

Voriger Artikel
Calvin Harris schimpft auf Twitter
Nächster Artikel
Schweinsteiger und Ivanovic heiraten in Venedig

Hier in Miami wurde der Schiffsarzt von Bord geführt und nach Deutschland geflogen.

Quelle: Frank Behling (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trotz Norovirus-Verdacht
Foto: Abfertigung anders als gewohnt: Auf der "Aidavita", die am Sonnabend in Kiel festmachte, herrschte Norovirus-Verdacht.

In Kiel gehören Abfertigungen von Kreuzfahrtschiffen zur Routine. Doch der Passagierwechsel am Sonnabend auf der „Aidavita“ lief anders als gewohnt. Auf einer 14-tägigen Ostseereise waren mehrere Krankheitsfälle aufgetreten, deren Symptome auf Norovirus hindeuteten. Doch im Hafen verlief alles nach Plan.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3