9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
IT-Unternehmer zweifelt an Whatsapp-Verschlüsselung

Andreas Noack IT-Unternehmer zweifelt an Whatsapp-Verschlüsselung

Ein deutscher Unternehmer hat angezweifelt, dass der US-Messengerdienst Whatsapp tatsächlich abhörsicher gemacht werde. „Nutzer können bei einem US-Anbieter wie Whatsapp nie ganz sicher sein, dass ihre Daten auch wirklich verschlüsselt werden“, so Andreas Noack, Chef von heinekingmedia.

Voriger Artikel
Wollnashorn "Sasha" starb jünger als gedacht
Nächster Artikel
Wo der Sahara-Staub zum Blutregen wird

Ist es wirklich sicher? Die Whatsapp-Verschlüsselung wird bereits kurz nach der Veröffentlichung angezweifelt.

Quelle: Ritchie B. Tongo/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Für alle Nutzer
Foto: Alle Inhalte, die über WhatsApp laufen, sind künftig mit Verschlüsselung geschützt.

Alle Inhalte, die über WhatsApp laufen, sind künftig mit Verschlüsselung geschützt. Der zu Facebook gehörende Kommunikationsdienst mit einer Milliarde Nutzer führte die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein, wie die Gründer Jan Koum und Brian Acton am Dienstag dem US-Magazin „Wired“ sagten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3