6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Chinese wird aus Versehen ein Flüchtling

Asylantrag statt Diebstahlanzeige Chinese wird aus Versehen ein Flüchtling

Asyldschungel statt Europareise: Ein Rucksacktourist aus China will Süddeutschland, Frankreich und Italien bereisen. Doch weil er aus Versehen ein falsches Formular unterschreibt, sitzt er tagelang im Münsterland fest - als Asylbewerber wider Willen.

Voriger Artikel
Islandponys stammen wahrscheinlich aus England
Nächster Artikel
Christine Neubauer von Schlange gebissen

Weil er statt einer Diebstahlanzeige einen Asylantrag unterzeichnet hat, ist ein chinesischer Tourist für fast zwei Wochen in einem Flüchtlingsheim im Münsterland gelandet.

Quelle: Markus Scholz/dpa (Symbolfoto)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3