6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Brustmodell für Krebsforschung in Petrischale entwickelt

Wissenschaft Brustmodell für Krebsforschung in Petrischale entwickelt

Forscher des Helmholtz-Zentrums und der Ludwig Maximilians-Universität in München haben erstmals Brustdrüsengewebe in der Petrischale gezüchtet. Daran sei die Entstehung von normalem Drüsengewebe nachvollziehbar, berichten sie in der Fachzeitzeitschrift "Development".

Voriger Artikel
Countrystar Jim Ed Brown gestorben
Nächster Artikel
Kinderärzte fordern mehr Angebote für auffällige Kinder

Gezüchtete Bruststruktur: Die Hoffnung ist, künftig vielleicht Substanzen gegen Brustkrebs in der Petrischale testen zu können.

Quelle: Haruko Miura/Helmholtz Zentrum München
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3