18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
"Gutmensch" ist Unwort des Jahres 2015

Deutsche Sprache "Gutmensch" ist Unwort des Jahres 2015

Das „Unwort des Jahres 2015“ lautet „Gutmensch“, gab die Sprecherin der Jury, Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, am Dienstag in Darmstadt bekannt. Das Schlagwort in Zusammenhang mit der Flüchtlingshilfe diffamiere „Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd, als Helfersyndrom oder moralischen Imperialismus“.

Voriger Artikel
Sicherste Airlines kommen aus asiatisch-arabischem Raum
Nächster Artikel
Rupert Murdoch und Jerry Hall wollen heiraten

Das Unwort des Jahres 2015 steht fest: "Gutmensch".

Quelle: Stephan Jansen/dpa (Symbolbild)

Darmstadt. So begründete Janich die Entscheidung. 1644 Einsendungen waren eingegangen, mehr als in den Jahren 2014 (1246) und 2013 (1340). Zum „Unwort des Jahres 2014“ war „Lügenpresse“ gewählt worden, 2013 lautete es „Sozialtourismus“, 2012 „Opfer-Abo“. Die „Unwort“-Aktion gibt es seit 1991. Damit ist „Gutmensch“ das 25. „Unwort“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gesellschaft
«Gutmensch» ist das 25. «Unwort».

Der Begriff "Gutmensch" ist das neue "Unwort des Jahres" - eine Bezeichnung, mit der laut Jury vor allem Flüchtlingshelfer beschimpft werden. Der seit langem umstrittene Begriff erfährt neue Prominenz.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3