7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Doch kein Schmerzensgeld wegen kaputter Zugtoilette?

Prozesse Doch kein Schmerzensgeld wegen kaputter Zugtoilette?

Eine Triererin, die sich in einem Regionalzug wegen einer kaputten Toilette fast zwei Stunden lang gequält hat, bekommt möglicherweise kein Schmerzensgeld von der Bahn. Im Berufungsprozess hieß es, sie hätte das Malheur am Ende vielleicht selbst verhindern können.

Voriger Artikel
Mensch hat Mitschuld am Aussterben australischer Mega-Vögel
Nächster Artikel
Rapper Summer Cem auf Platz eins der Albumcharts

Eine Frau hatte die Bahn auf Schmerzensgeld in Höhe von 400 Euro verklagt, weil in einer Regionalbahn von Koblenz nach Trier die einzige Toilette im Zug defekt war. Nun beginnt das Berufungsverfahren.

Quelle: Haralt Tittel/Archiv/Symbolbild
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3