12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Drogen und Alkohol: Viele weiße Amerikaner sterben früh

Wissenschaft Drogen und Alkohol: Viele weiße Amerikaner sterben früh

Immer mehr weiße US-Bürger sterben schon um die 50 herum. Vor allem unter ärmeren und schlecht gebildeten Weißen im Alter von 45 bis 54 Jahren steige die Zahl der Todes- und auch Krankheitsfälle, bilanziert eine Studie in den "Proceedings" der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften ("Pnas").

Voriger Artikel
Mord an Elias wird rekonstruiert - Tatverdächtiger schweigt
Nächster Artikel
Justin Bieber meistert seine Bewährungsauflagen

Eine Studie zeigt, dass ungewöhnlich viele arme weiße Amerikaner bereits im mittleren Alter sterben.

Quelle: David Ebener/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3