18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Diekmann fälscht Böhmermann-Interview

Fake Diekmann fälscht Böhmermann-Interview

Kai Diekmann, Herausgeber der „Bild“-Zeitung, hat mit einem angeblichen Interview mit TV-Satiriker Jan Böhmermann (35) am Mittwoch Verwirrung gestiftet. „Ich sag’ es mal in den Worten des falschen Böhmermann: „Das ganze Leben ist Satire. Man muss sie nur erkennen.“ #Boehmermann #Interview“, twitterte er.

Voriger Artikel
Deutsche Behörden dementieren Terror-Verdacht
Nächster Artikel
Frühe Vögel haben weniger Nachwuchs

Bild-Herausgeber Kai Diekmann.

Quelle: Ben Knabe/dpa

Berlin. Das angebliche Gespräch zwischen Böhmermann und Diekmann war auf Facebook mit den Worten übertitelt: „Jan Böhmermann bricht sein Schweigen! Das große Interview zum Erdogan-Eklat!“ Der ZDF-Moderator wird unter anderem auf die Frage nach dem Grund seiner Satire mit den Worten zitiert: „Wie gehen wir mit schrecklichen Regimen um, auf die wir angewiesen sind? Mit „Traumschiff“ und „Forsthaus Falkenau“ treten Sie solche Debatten nun mal nicht los. Das ZDF sollte mir dankbar sein. Das ist meine Botschaft. Making ZDF great again, wie Donald Trump sagen würde!“

Böhmermann hatte vor zwei Wochen in einem Schmähgedicht den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit Begriffen unterhalb der Gürtellinie bedacht, aber darauf hingewiesen, dass dies auch in Deutschland verboten sei. Erdogan erstattete Anzeige. Der Axel Springer Verlag teilte zu Diekmanns Aktion per E-Mail mit: „Kai Diekmann hat eben einen Kommentar zu seinem Facebookpost heute Morgen getwittert. Wir haben darüber hinaus nichts hinzuzufügen.“

Das Netz reagiert größtenteils erbost. Viele kritisieren Kai Diekmann als Trittbrettfahrer um die Böhmermann-Causa.

Diekmann und Böhmermann waren bereits vor eineinhalb Jahren aneinandergeraten, als Diekmann ein Hitler-Video des Satirikers per englischem Tweet nach Israel weiterleitete. Damals hatte Böhmermann mit einer souveränen Reaktion jegliche Kritik entschärft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Protest gegen Sender
Foto: Sorgt weiter für medienrechtliches und politisches Chaos: ZDF-Satiriker Jan Böhmermann.

Der Streit um Jan Böhmermanns Satire-"Schmähgedicht" auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ruft jetzt Proteste der Beteiligten hervor: ZDF-Mitarbeiter wollen das gelöschte Gedicht wohl wieder in die Online-Mediathek stellen. Böhmermann verweigert unterdessen eine Unterlassungserklärung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3