9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Türkei vermutet IS-Kämpfer hinter Anschlag

Flughafen Istanbul Türkei vermutet IS-Kämpfer hinter Anschlag

Ein Anschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen erschüttert die Türkei. Drei Selbstmordattentäter greifen den Atatürk-Airport an und reißen viele Menschen mit in den Tod. Die Terroristen treffen damit auch den wichtigsten Verkehrsknotenpunkt des Landes.

Voriger Artikel
Lisa Marie Presley reicht die Scheidung ein
Nächster Artikel
Tennisballgroßer Rohdiamant wird versteigert

Das Bild der Zerstörung am Morgen nach dem Anschlag.

Quelle: Ozan Kose/ AFP

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
+++ LIVEBLOG +++
Foto: Am internationalen Flughafen von Istanbul gab es einen Anschlag. Mindestens zehn Menschen starben.

Bei einem Selbstmordanschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul sind mindestens 28 Menschen getötet worden. Drei Selbstmordattentäter hätten den internationalen Flughafen angegriffen. Explosionen und Schüsse waren zu hören.

mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3