9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fötus womöglich an Zika-Virus gestorben

Gesundheit Fötus womöglich an Zika-Virus gestorben

Weltweit werden Forschungsanstrengungen hochgefahren, um mehr zu erfahren über das sich rasant ausbreitende Zika-Virus. Besonders schwangere Frauen sind durch immer neue Vermutungen und Berichte verunsichert.

Voriger Artikel
Supermarkträuber zu lebenslanger Haft verurteilt
Nächster Artikel
Charlie Puth nutzt Fanbriefe für neue Songs

Ein Zug im südkoreanischen Seoul wird desinfiziert. Die Weltgesundheitsorganisation will mit einem internationalen Aktionsplan gegen die Ausbreitung des Zika-Virus vorgehen.

Quelle: Yonhap/Symbolbild
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3