7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Gibt es einen "Tornadosommer"?

Experte im Interview Gibt es einen "Tornadosommer"?

Fünf bestätigte Tornados hat es in diesem Jahr bereits in Schleswig-Holstein gegeben. In Hamburg wütete am Dienstagabend ebenfalls eine Windhose. Die jüngsten Unwetter lassen nach Ansicht des Deutschen Wetterdienstes (DWD) jedoch keine Vorhersagen zu einem tornadoträchtigen Sommer zu.

Voriger Artikel
Unwetter machen Deutschland zu schaffen
Nächster Artikel
Gravitationswellen-Forscher wollen den Urknall hören

Am Dienstag zog ein Tornado durch den Hamburger Osten.

Quelle: Monika Zucker/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
Mit Video
Foto: In Hamburg hat ein Tornado gewütet.

Die Hamburger Feuerwehr hat wegen eines schweren Unwetters mit einer Windhose im Osten der Stadt den Ausnahmezustand erklärt. „Es gibt abgedeckte Dächer und vollgelaufene Keller, mehr als 1000 Feuerwehrleute und das Technische Hilfswerk sind im Einsatz“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstagabend.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3