25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Helge Schneider tritt für Zivilcourage ein

Leute Helge Schneider tritt für Zivilcourage ein

Helge Schneider (60) hat im Alltag Zivilcourage gezeigt - und dabei Prügel kassiert. "Das waren zwei Typen, die wollten einen Perser verkloppen. Da bin ich dazwischengegangen", erzählte der Komiker und Musiker der "Süddeutschen Zeitung".

Voriger Artikel
Königliche Strafstöße bei Obdachlosen-Fußball-WM
Nächster Artikel
Museumsleiter in Polen: Eisenbahntunnel aus Nazizeit entdeckt

Helge Schneider mischt sich ein.

Quelle: Rolf Vennenbernd

München. Der Angegriffene habe daraufhin fliehen können. "Dann hab' ich das abgekriegt." Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. "Ich hatte den Kiefer angebrochen." Dennoch betonte Schneider: "Wenn einem etwas direkt im Alltag begegnet, muss man schon ran."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3