7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Justin Bieber stürmt in die Charts

Musik Justin Bieber stürmt in die Charts

Mit Glauben zum Erfolg: Teenie-Star Justin Bieber ist mit "Believe" direkt auf Platz drei der deutschen Album-Charts eingestiegen. Damit landete der Kanadier erstmals unter den Top Fünf, wie die Marktforscher von Media Control mitteilten.

Voriger Artikel
Mediziner: Zahl von Infektionskrankheiten wird steigen
Nächster Artikel
Maroon 5: Zehn Jahre "Songs About Jane"

Justin Bieber startet durch.

Quelle: Mario Guzman

Berlin/Baden-Baden. Soulsänger Mic Donet, Kandidat der Castingshow "The Voice Of Germany", platziert sein Album "Plenty Of Love" direkt dahinter auf Rang vier. Dritthöchster Neueinsteiger ist die Band Callejon aus Nordrhein-Westfalen, die sich mit "Blitzkrieg" auf Platz neun positioniert. Die Toten Hosen laden ihren "Ballast der Republik" wieder an der Chartspitze ab und verweisen Vorwochen-Spitzenreiterin Amy Macdonald ("Life In A Beautiful Light") auf Platz zwei. Die Single-Charts werden vom EM-Fieber dominiert. Die Fußball-Hymne "Tage wie diese" der Toten Hosen bleibt unangefochten an der Spitze, gefolgt vom Linkin-Park-Song "Burn It Down", mit dem das ZDF seine EM-Bilder des Tages unterlegt. Die besten Neueinsteiger sind Patrick Miller mit "Dancing In London" (Platz 25) sowie das Michael Mind Project und Dante Thomas mit "Feeling So Blue" (38).

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3