8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Max-Planck-Institut will Affenversuche vorerst einstellen

Tiere Max-Planck-Institut will Affenversuche vorerst einstellen

Der Direktor des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik will nach Drohungen und Beschimpfungen von vermeintlichen Tierschutzaktivisten in den vergangenen Monaten Konsequenzen ziehen.

Voriger Artikel
Reisebus verunglückt auf A73 bei Nürnberg: Elf Verletzte
Nächster Artikel
Kate schenkt Großbritannien eine Prinzessin

«Wer hat das erlaubt? Affenfolter stoppen!» - Tierschützer demonstrieren gegen den Einsatz von Affen in der Forschung am Max-Planck-Institut.

Quelle: Michael Latz/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3