7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Protest nach Mord an kritischem Fotografen in Mexiko

Kriminalität Protest nach Mord an kritischem Fotografen in Mexiko

Die Vereinten Nationen haben den Mord an einem kritischen Pressefotografen in Mexiko scharf verurteilt. "Sollte sich herausstellen, dass der Mord im Zusammenhang mit seiner journalistischen Arbeit stand, wäre das ein schwerer Anschlag auf die Pressefreiheit", hieß es am Montag in einer Stellungnahme des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte.

Voriger Artikel
Schwimmende Baukräne zerstören Häuser in Holland
Nächster Artikel
Zooey Deschanel: Hochzeit und Baby

Kollegen des ermordeten Fotojournalisten Rubén Espinosa prangerten in Mexiko-Stadt die Gewalt gegen Journalisten und weit verbreitete Straflosigkeit an.

Quelle: Mario Guzman
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3