8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Queen ehrt Kate Winslet und Kenneth Branagh

Monarchie Queen ehrt Kate Winslet und Kenneth Branagh

Hohe Auszeichnungen der Queen für die Hollywood-Stars Kate Winslet und Kenneth Branagh: Die englische Oscar-Preisträgerin Winslet (36) wird Trägerin des Ordens "Commander des britischen Imperiums (CBE)" und zeigte sich "überrascht und stolz".

Voriger Artikel
Saudische Kampagne für Frauen am Steuer
Nächster Artikel
Sanitäter bei Lindsay Lohan - "Nur erschöpft"

Königin Elizabeth II ehrte wieder Persönlichkeiten des Britischen Königreichs. Dieses mal dabei: Kate Winslet und Kenneth Branagh.

Quelle: Andy Rain

London. Branagh (51), bekannt aus dem Film "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" und den Wallander-Filmen der BBC, erhält den Ritterschlag, wie der Palast mitteilte. "Ich könnte platzen vor Glück", sagte der in Belfast geborene "Shakespeare"-Mime der Nachrichtenagentur PA. Er darf sich künftig "Sir" nennen.

Auch Take-That-Sänger Gary Barlow (41) und die Architektin Zaha Hadid (61) stehen für ihre Verdienste um das Vereinigte Königreich auf der Liste: Barlow wird Träger des Ordens "Offizier des Britischen Imperiums (OBE)" für seine Verdienste um die Unterhaltung und für sein soziales Engagement. Er organisierte jüngst das Konzert zum 60. Thronjubiläum der Queen vor dem Buckingham Palast und schrieb zusammen mit Musical-König Andrew Llyod Webber das Lied zum "Diamond Jubilee". "Das habe ich mir nicht erträumen lassen", sagte Barlow.

Die im Irak geborene Hadid, die das Aquatic Center im Londoner Olympiapark entworfen hat, darf sich künftig "Dame" nennen. Hadid hatte 2004 als erste Frau den renommierten Pritzker-Preis für Baukunst erhalten.

Zu den weniger prominenten Geehrten gehört Timothy John Williams, der Chef-Chauffeur von Prinz Charles und Camilla. Williams wird in den Adelsstand erhoben und trägt künftig das Prädikat "Sir".

Pro Jahr werden in Großbritannien rund 2600 Menschen auf Vorschlag der Regierung von der Königin oder einem anderen Mitglied der königlichen Familie ausgezeichnet. Die Listen erscheinen traditionell zum Neuen Jahr und zur Geburtstagsfeier der Queen. Die meisten Zeremonien werden im Ballsaal des Buckingham Palace abgehalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3