15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tschüss, Schimmi!

Reaktionen zum Tod von Götz George Tschüss, Schimmi!

Der Tod von Götz George löst auch bei Prominenten Trauer und Betroffenheit aus. Deutschland habe einen großen Charakterdarsteller mit Ecken und Kanten verloren, schreiben viele. Seine bekannteste Rolle war wohl die als Tatortkommissar Horst Schimanski.

Voriger Artikel
"Hurricane"-Festival geht weiter
Nächster Artikel
Beyoncé tanzt durchs Wasser bei BET Awards

Seine Paraderolle: Götz George (links) als Tatortkommissar Horst Schimanski neben Eberhard Feik als Christian Thanner.

Quelle: Horst Ossinger/dpa

Berlin. Frank-Walter Steinmeier (Bundesaußenminister/SPD): „Einer der größten deutschen Schauspieler, Götz George, ist mit 77 Jahren verstorben: Ich bin sehr traurig.“

Monika Grütters (Kulturstaatsministerin/CDU): „Mit Götz George verliert Deutschland einen seiner profiliertesten, anspruchsvollsten und vielseitigsten, einfach einen seiner besten Charakterschauspieler. Er hat mit seiner direkten, kantigen Art und seinem trockenem Humor in unzähligen Rollen Maßstäbe gesetzt. Sein Tod ist ein unersetzlicher Verlust für die Fernseh- und Kinokunst im ganzen deutschsprachigem Raum.“

Ralf Möller (Schauspieler): „Gerade erfahren, dass einer unserer größten Schauspieler Götz George vor einigen Tagen verstorben ist. We will miss you, Götz!“

Matthias Schweighöfer (Schauspieler): „R.I.P. Götz George.“

Petra Pau (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags/Linke): „Ach nö, dieses 2016 reicht mir wirklich langsam...“

Katrin Göring-Eckardt (Fraktionsvorsitzende der Grünen): „Ein sehr ambivalenter Abend. Tolles Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft. 3:0 - da freut man sich auf das Viertelfinale der ‪EM. Und dann: ‪Götz George‬ ist tot. Aber wenn auch Götz George geht, bleibt doch Schimanski und vieles mehr. So viel ist sicher.“

Thorsten Schäfer-Gümbel (stellvertretender SPD-Vorsitzender): „Götz George war ein beeindruckender Charakterschauspieler, sein Tod ist ein großer Verlust. Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen.“

Markus Söder (Finanzminister von Bayern/CSU): „Traurig: Götz George ist tot - Schimanski ist gegangen. Er war bester Tatortkommissar ever. Und ich erinnere mich auch an die alten Karl-May-Filme. Er wird so fehlen. 2016 sterben so viele Gute...“

Michael Müller (Bürgermeister von Berlin/SPD): „Die Kulturmetropole Berlin trauert um einen ihrer großen Protagonisten. Götz George hat als Schauspieler in einer langen Karriere in Theater, Film und Fernsehen in vielen Rollen brilliert und dabei mit seiner Vielfältigkeit künstlerische Maßstäbe gesetzt. Unvergessen bleiben wird er mit Sicherheit als Tatortkommissar Schimanski. Aber auch in seinen Rollen in Streifen wie „Schtonk“, „Rossini“ oder „der Totmacher“ zeigte Götz George große schauspielerische Kunst und darstellerische Präzision. Berlin verneigt sich in Dankbarkeit und Trauer vor einem großen Künstler und überzeugten Berliner. Wir werden ihn nicht vergessen.“

Simone Peter (Parteivorsitzende der Grünen): „Ein toller Schauspieler mit Ecken und Kanten. Er wird unvergessen bleiben!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3