6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Roger Cicero: ESC-Schlappe mit positivem Effekt

Leute Roger Cicero: ESC-Schlappe mit positivem Effekt

Roger Cicero (45) hat sein enttäuschendes Abschneiden beim Eurovision Song Contest im Jahr 2007 voran gebracht. "Die Empörung über den 19. Platz war so groß, dass ich in aller Munde war", sagte der Musiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Voriger Artikel
Clueso macht sich für Zivilcourage stark
Nächster Artikel
Best of Brisbane: The Apartments und Robert Forster

Roger Cicero: Aus einer Niederlage kann Erfolg entstehen.

Quelle: Daniel Reinhardt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ohne Zuschauerentscheid
Foto: Lässt er die Kritik an sich heran? Der umstrittene Sänger Xavier Naidoo soll ohne Vorentscheid für Deutschland beim ESC antreten.

Die ARD will Xavier Naidoo zum Eurovision Song Contest schicken. Er wird polarisieren. Die sozialen Netzwerke schäumen schon jetzt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3