8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Rückgang der Bestäuber bedroht Nahrungsversorgung weltweit

Agrar Rückgang der Bestäuber bedroht Nahrungsversorgung weltweit

Wissenschaftler schlagen bei Bienen seit langem Alarm: die Bestände sind dezimiert, und sie sorgen sich um die ausfallende Bestäubung von Pflanzen. Das Problem ist global, und es betrifft nicht nur Bienen.

Voriger Artikel
Auto kracht ins Haus von Kim Cattrall
Nächster Artikel
Medizinstudiumreform gegen Hausärztemangel

Immer mehr Bienen, Schmetterlinge und andere Bestäuber sind weltweit vom Aussterben bedroht. Das gefährdet auch die globale Nahrungsversorgung. Nahrungsmittel im Wert von 235 bis 577 Milliarden US-Dollar im Jahr entstehen aufgrund der bestäubenden Tiere.

Quelle: Roland Weihrauch/Symbolbild
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3