18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
"Sexpertin" Erika Berger gestorben

Sie wurde 76 "Sexpertin" Erika Berger gestorben

Die Buchautorin und Moderatorin Erika Berger (76) ist tot. Die Feuerwehr bestätigte am späten Sonntagabend einen entsprechenden Bericht des Kölner „Express“. Nähere Angaben zu den Todesumständen wollte die Feuerwehr nicht machen.

Voriger Artikel
Knallharter Politthriller mit Sex-Appeal
Nächster Artikel
Stars und viele Pferde: Queen feiert in Windsor

Die RTL-"Sexpertin" Erika Berger - hier bei einer Aufzeichnung in Hürth bei Köln vor zwei Jahren - ist am Pfingstsonntag gestorben.

Quelle: Henning Kaiser/dpa

Köln. Nach dem Bericht der Zeitung "Kölner Express" soll die 76-Jährige vor den Augen einer Bekannten am Nachmittag zusammengebrochen sein. Ein Notarzt habe nach erfolgloser Wiederbelebung nur noch ihren Tod feststellen konnte. Laut dem Medienbericht soll Erika Berger in der vergangenen Woche schwer gestürzt sein. Denkbar sei, dass sich dabei ein Blutgerinnsel gebildet hat, dass zum Tod der Moderatorin führte. 

Bekannt wurde Erika Berger in den achtziger Jahren als Sexspezialistin der Nation mit der RTL-Sendung „Call-in - eine Chance für die Liebe“. Während der Show konnten Zuschauer die "Sexpertin" anrufen und sich von ihr live im TV beraten lassen. Das galt für die damalige Zeit als ein Tabubruch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3