6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Springsteen sagt aus Protest US-Konzert ab

Transgender-Gesetz Springsteen sagt aus Protest US-Konzert ab

Aus Protest gegen ein diskriminierendes Gesetz hat die Rockgröße Bruce Springsteen (66) ein Konzert im US-Staat North Carolina kurzfristig abgesagt. In einer Mitteilung am Freitag auf seiner Webseite erklärte der Rockmusiker, er und seine Band wollten sich mit jenen solidarisch zeigen, die für Freiheit kämpfen.

Voriger Artikel
Open-Air-Fans müssen schnell sein - Erste Tickets schon weg
Nächster Artikel
Musiker Currentzis in Hamburg mit Kairos-Preis geehrt

Solidarisiert sich mit «Freiheitskämpfern» und sagt ein US-Konzert ab: der Sänger Bruce Springsteen.

Quelle: Lukas Barth
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3