22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Trailer sorgt für heiße Fan-Diskussionen

Star Wars VII Trailer sorgt für heiße Fan-Diskussionen

Der erste vollständige Trailer für „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ hat für Diskussionen unter Fans gesorgt. Wie schon auf dem Filmplakat gab es in dem am Montagabend beim American Football erstmals ausgestrahlten TV-Clip keinen Hinweis auf den Helden der Vorgänger-Filme Luke Skywalker.

Voriger Artikel
Daniela Katzenberger hat sich verlobt
Nächster Artikel
54-Jähriger gesteht Missbrauch von behindertem Jugendlichen

Da gucken auch die Roboter um die Ecke: Der erste vollständige Trailer für Star Wars VII ist erschienen.

Quelle: TM Lucasfilm Ltd./Twitter "Star Wars DE"

New York. Stattdessen lieferte der knapp zweieinhalb Minuten lange Spot erste Einblicke zu neuen Charakteren der Weltraum-Reihe, darunter der von Adam Driver gespielte Darth-Vader-Vertraute Kylo Ren.

Am Montag begann in den USA und Europa der Vorverkauf für den siebten Teil der Reihe. Starttermin in Deutschland ist der 17. Dezember, in den USA einen Tag später. Erzählt wird eine Geschichte, die zeitlich 30 Jahre nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ angesetzt ist, Details hält Regisseur J.J. Abrams geheim. Unter anderem sollen aus der Originalserie Harrison Ford und Carrie Fisher als Han Solo und Prinzessin Leia auftreten.

Ist Skywalker auf die dunkle Seite der Macht gewechselt?

Verschiedene Film-Blogs stellten bereits Theorien über den Verbleib Skywalkers auf. So gehen auf der Entertainment-Seite nme.com zusammengestellte Mutmaßungen unter anderem davon aus, dass er auf einem Wüstenplaneten gefangen ist oder sogar auf die dunkle Seite der Macht gewechselt sein könnte, also sich dem Bösen angeschlossen hätte.

Seit dem Erscheinen des ersten Teils „Krieg der Sterne“ im Jahr 1977 wurde die von George Lucas erdachte Reihe zu einer der erfolgreichsten Filmserien der Geschichte. Bei Fans hatte es für Diskussionen gesorgt, dass Lucas seine Firma und die Rechte für den siebten, achten und neunten Teil an Disney verkauft hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3