8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Stimmungswandel: Briten wollen Charles als nächsten König

Monarchie Stimmungswandel: Briten wollen Charles als nächsten König

Die Briten wollen nun doch Prinz Charles als nächsten König. Das ergab eine Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der "Sunday Times".

Voriger Artikel
Zoll nimmt mit Online-Auktionen Millionen ein
Nächster Artikel
Berliner Rosenball mit Lang Lang, "Tiger" und Tombola

Prinz Charles, Queen Elizabeth II. und Prinz William während der Thronjubiläumsfeier.

Quelle: Any Rain

London. Charles überholte damit seinen Sohn William (29) in der Gunst des Volkes.

Zuvor hatte sich lange Zeit eine Mehrheit der Briten dafür ausgesprochen, dass nach dem Tod von Queen Elizabeth II. direkt deren Enkel William und nicht ihr ältester Sohn Charles das Zepter übernehmen soll.

Nach den Feierlichkeiten zum Diamantenen Thronjubiläum der Queen am vergangenen Wochenende machte Charles Punkte gut. Inzwischen wollen 44 Prozent der Briten den 63-Jährigen auf dem Thron sehen, nur 38 Prozent sind für William. Charles ist seit 60 Jahren Thronfolger. Sollte er einmal den Thron besteigen, wäre er der König mit der längsten Wartezeit.

Das Auslassen von Charles in der Thronfolge ist eine rein theoretische Diskussion, die zwar Aussagen über die Beliebtheit der Kandidaten macht, aber zu keinen ernsten Konsequenzen führt. Eine Änderung der Thronfolge wäre verfassungsrechtlich in Großbritannien kaum umzusetzen.

Charles, häufig als hölzern wahrgenommen, hatte zuletzt eine Charmeoffensive gestartet. Viele Briten fanden seinen Auftritt als Wettermann im schottischen Fernsehen gelungen. Beim Thronjubiläum seiner Mutter hielt er eine bewegende Rede, die ihn ebenfalls Punkte sammeln ließ.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3