9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Deutsche Behörden dementieren Terror-Verdacht

Flughafen Stockholm Deutsche Behörden dementieren Terror-Verdacht

Medienberichten zufolge verhaftete die schwedische Polizei am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr einen Mann am Flughafen Stockholm-Arlanda. Er soll wegen terroristischer Straftaten in Deutschland gesucht werden. Ein Passkontrolleur hatte Alarm geschlagen, woraufhin die Polizei zuschlug.

Voriger Artikel
Bäume sollen twittern
Nächster Artikel
Diekmann fälscht Böhmermann-Interview

Die Polizei Stockholm fasste den Verdächtigen, nachdem ein Passkontrolleur Alarm geschlagen hatte.

Quelle: dpa (Archivbild)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kopenhagen
Foto: Einsatz in diesen Wohnungen: Spezialkräfte der dänischen Polizei haben in Kopenhagen mutmaßliche IS-Kämpfer festgenommen.

In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen nahmen Polizisten am Donnerstag vier mutmaßliche IS-Terroristen fest. Ein Großeinsatz gegen radikale Kämpfer des Islamischen Staates brachte außerdem mehrere Waffen in einer Wohnung zutage. Die Aktion der dänischen Geheimpolizei PET ist noch im Gange.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3