8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Studie: Ötzis mütterlicher Familienzweig wahrscheinlich ausgestorben

Wissenschaft Studie: Ötzis mütterlicher Familienzweig wahrscheinlich ausgestorben

Vor fast einem Vierteljahrhundert wurde Gletschermann Ötzi im Eis gefunden. Seither eröffnet die Mumie Forschern immer neue Geheimnisse aus der Jungsteinzeit. Nun haben sich Wissenschaftler mit seiner genetischen Geschichte beschäftigt.

Voriger Artikel
Westafrika nach 11 300 Todesfällen endlich ebolafrei
Nächster Artikel
Auch Affen vertrauen ihren Freunden

Der mütterliche Familienzweig von Gletschermann Ötzi ist höchstwahrscheinlich ausgestorben.

Quelle: South Tyrol Museum of Archaeology/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3