20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Top-100-Clubs: Berghain auf Platz 13

Szene Top-100-Clubs: Berghain auf Platz 13

Im Jahr davor, also 2013, stand er sogar nur auf Rang 18, 2012 auch auf Platz 13, 2011 auf Rang sechs, 2010 auf der Acht und vor inzwischen sechs Jahren, also 2009, auf Platz eins.

Voriger Artikel
Radieschen als Flöten: Gemüseorchester auf Tour
Nächster Artikel
Rapper Denyo: Die Leute denken immer zuerst an Drogen

Das Berghain ist wieder leicht im Aufwind.

Quelle: Alina Novopashina

London/Berlin. davor, also 2013, stand er sogar nur auf Rang 18, 2012 auch auf Platz 13, 2011 auf Rang sechs, 2010 auf der Acht und vor inzwischen sechs Jahren, also 2009, auf Platz eins.

In der Top-100-Liste sind nur wenige deutsche Clubs, neben Berliner Locations auch Clubs in Köln und Offenbach. Aufsteiger ist dabei eindeutig das Bootshaus in Köln (jetzt Rang 22, Vorjahr 32, davor neu auf 48). Das Berliner Watergate fiel dagegen von Rang 51 auf Platz 68. Das Offenbacher Robert Johnson fiel um neun Plätze auf die 83. Der Tresor in Berlin kletterte um fünf Plätze auf Rang 87.

An der Spitze liegt 2015 wieder der Club Green Valley in der brasilianischen Urlauberhochburg Camboriú, der dort schon einmal im Jahr 2013 stand. Das Space auf Ibiza (Nummer eins 2014, 2012 und 2011) ist auf Platz zwei gefallen. Auf Platz drei liegt nun der Club Hakkasan in Las Vegas.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3