9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Der Einsatzbericht der Kölner Polizei

Übergriffe an Silvester Der Einsatzbericht der Kölner Polizei

Die Kölner Polizei war nach Angaben eines leitenden Beamten frühzeitig informiert über das Ausmaß der Übergriffe in der Silvesternacht. Der interne Einsatzbericht des Bundespolizisten liegt der Deutschen Presse-Agentur vor, zuvor hatten „Bild“-Zeitung und „Spiegel“ darüber berichtet. Der Einsatzerfahrungsbericht in Auszügen:

Voriger Artikel
Sprengstoffweste des Angreifers war Attrappe
Nächster Artikel
Meteorologen: Frostperiode bald vorbei

Blumen stehen in Köln vor dem Hauptbahnhof: In Köln waren am Silvesterabend nach Polizeiangaben auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof zahlreiche Frauen im Getümmel sexuell bedrängt und beklaut worden.

Quelle: Oliver Berg

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Daniel Günther
Foto: Der Kieler CDU-Fraktionschef Daniel Günther fordert den Ausbau der Video-Überwachung an öffentlichen Plätzen.

Nach den skandalösen Übergriffen auf Frauen in Köln läuft die Debatte über Konsequenzen auf Hochtouren. Wie hilfreich mehr Überwachungen per Video wären, ist auch im Kieler Landtag umstritten.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3