7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Vermeintliches Mordopfer plante Abtauchen vor 31 Jahren genau

Kriminalität Vermeintliches Mordopfer plante Abtauchen vor 31 Jahren genau

Warum sie 1984 plötzlich untertauchte und drei Jahrzehnte unter falscher Identität lebte, will eine lange totgeglaubte Frau nicht preisgeben. Ihr Verschwinden aber hat sie damals wohl genau geplant. Ihre Familie will die heute 55-Jährige mit offenen Armen empfangen.

Voriger Artikel
Ein "Bussi" von Wanda: Austro-Pop ist angesagt
Nächster Artikel
Die Suche nach dem Sinn der Mode

Eduard Zimmermann im September 1986 im Studio von "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Ein vermeintliches Mordopfer ist nach 31 Jahren lebend wieder aufgetaucht.

Quelle: Istvan Bajzat/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3