9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Wohl halbe Million Häuser in Nepal zerstört oder beschädigt

Erdbeben Wohl halbe Million Häuser in Nepal zerstört oder beschädigt

Bei dem verheerenden Himalaya-Erdbeben sind in Nepal wohl doppelt so viele Häuser zerstört worden wie zunächst gedacht. Rund 256.000 Häuser seien zerstört, teilte das UN-Büro für Katastrophenhilfe (Ocha) in der Nacht mit, weitere 213.000 schwer beschädigt.

Voriger Artikel
Charlize Theron: Sean Penn ist die Liebe ihres Lebens
Nächster Artikel
Samu Haber: Die letzte Zeit war kräftezehrend

Viele Stein- und Lehmhäuser hielten dem Beben der Stärke 7,8 nicht stand. Foto: Diego Azubel

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stärke 7,2
Foto: Korrespondenten berichten, dass die Menschen in Panik auf die Straße rannten.

17 Tage nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal hat ein weiteres gewaltiges Beben den Himalaya erschüttert. Nach Angaben des Deutschen Geoforschungszentrums in Potsdam hatte das Beben am Dienstag die Stärke 7,2. Das Epizentrum lag demnach nur wenige Dutzend Kilometer östlich der Hauptstadt Kathmandu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Panorama 2/3