Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Bundestagswahl 2013 Riexinger geht auf SPD und Grüne zu
Bundestagswahl 2013 Riexinger geht auf SPD und Grüne zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 28.08.2013
Bernd Riexinger ist in sich gegangen. Quelle: Bernd Weißbrod

"Wenn es nach dem 22.9. eine Mehrheit gegen (Kanzlerin Angela) Merkel gibt, dann schließe ich ausdrücklich keine Option aus", sagte er der "Berliner Zeitung". "Dann entscheiden bei uns keine Animositäten und keine Formalitäten, nur die Inhalte."

Damit zeigte sich Riexinger erstmals auch für die Möglichkeit offen, eine rot-grüne Minderheitsregierung zu tolerieren. Dies hatten der Parteichef und andere Politiker der Linken bislang ausgeschlossen. Anlass für das Angebot ist der Wahlaufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Dieser lese sich wie das Programm für eine Mehrheit links der Mitte, sagte Riexinger. "Mindestlohn, gerechte Renten, soziale Sicherheit, Schluss mit dem Sozialabbau, das wäre das Mindestprogramm einer Regierung, die wir unterstützen."

SPD und Grüne haben eine Zusammenarbeit mit der Linken auf Bundesebene strikt ausgeschlossen. Riexinger rief die Gewerkschaften auf, eine Annäherung zwischen SPD, Grünen und Linken zu moderieren. "Es wäre gut, wenn die Gewerkschaften in den kommenden Jahren ihren Beitrag dazu leisten, dass eine andere Mehrheit handlungsfähig wird", sagte der Linke-Chef. "Niemand eignet sich besser, um einen Runden Tisch bereit zu stellen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sieht den Ausgang der Bundestagswahl am 22. September trotz aktueller Umfragewerte als vollkommen offen an. "Darüber ist nichts entschieden", sagte Steinbrück am Dienstag auf einer Wahlkampfveranstaltung in Kiel.

27.08.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Peer Steinbrück kommen heute in den Norden, um für Stimmen zur Bundestagswahl zu werben. Steinbrück will am Abend in Kiel eine Rede halten, zuvor ist er mit Hamburger SPD- Bundestagskandidaten in deren Wahlkreisen unterwegs.

27.08.2013

Nach der Attacke auf den Chef der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, hat der Parteivorsitzende ein härteres Durchgreifen gegen linksgerichtete Gewalttäter gefordert.

26.08.2013
Anzeige