Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Bundestagswahl 2013 SZ: Linke will keine Tolerierung von Rot-Grün
Bundestagswahl 2013 SZ: Linke will keine Tolerierung von Rot-Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 06.08.2013
Gregor Gysi macht Notizen: Die Linke will einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» zufolge niemandem «durch Enthaltung ins Kanzleramt verhelfen». Quelle: Jan Woitas
Berlin

Die engere Parteiführung arbeite hierzu an einem Vorstandsbeschluss, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise.

Der Beschluss werde mit "sehr hoher Sicherheit" bei einer Sitzung des Parteivorstandes am 17. und 18. August eingebracht, schreibt die Zeitung. Darin solle festgeschrieben werden, dass die Linke niemandem "durch Enthaltung ins Kanzleramt verhelfen" werde.

Mit dem Beschluss wolle die Linke Spekulationen entgegentreten, sie könnte im Bund eine Regierung von SPD und Grünen auf ähnliche Weise stützen wie in Nordrhein-Westfalen von 2010 bis 2012. Die SPD-Politikerin Hannelore Kraft war damals im zweiten Wahlgang zur Ministerpräsidentin gewählt worden, weil die Abgeordneten der Linken sich enthalten hatten. Nach dem Grundgesetz genügt für die Wahl des Bundeskanzlers im dritten Wahlgang die einfache Mehrheit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Tag in der Woche komplett ohne Fleisch – mit ihrer Forderung nach einem Veggie Day für öffentliche Kantinen stehen die Grünen ziemlich alleine da. Zuletzt hatten sich Fraktionschefin Renate Künast und Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt dafür stark gemacht. Doch nicht einmal der mögliche Koalitionspartner SPD will sich dem Vorschlag anschließen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.08.2013

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (70) wünscht sich mehr Senioren im Bundestag. "Ich würde es nicht gut finden, wenn wir ein Parlament hätten, in dem keine 70-Jährigen mehr säßen", sagte der CDU-Politiker in seinem Wohnort Offenburg der Nachrichtenagentur dpa.

05.08.2013

In einer ungewöhnlichen Allianz schüren Union, FDP und Linke die Spekulationen über eine rot-rot-grüne Zusammenarbeit nach der Bundestagswahl. Linke-Fraktionschef Gregor Gysi sagte der "Bild am Sonntag": "Die SPD muss sich darüber klar werden: Ohne uns wird sie keinen Kanzler stellen.

04.08.2013