3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Diesel Fahrverbot Debatte
Kommentar

Martina Drexler zu den E-bussen

Kiel hat sich sowohl Klimaschutz als auch das Ziel, Modellregion für Elektromobilität zu werden, auf die Fahnen geschrieben. Dass auch der öffentliche Personennahverkehr dabei eine Vorreiterrolle spielen soll, liegt auf der Hand.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Gerhard Müller zum Jahreswechsel

Die Debatte, ob früher alles besser war, ist müßig, sie endet häufig im Jammertal. Dennoch gilt, was der amerikanische Philosoph George Santayana einmal gesagt hat: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“

  • Kommentare
mehr
Leitartikel

Kristian Blasel zum Fahrverbot

Zumindest eines hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die wegen ihrer fragwürdigen Finanzierungsmethoden durchaus kritisch gesehen werden muss, erreicht: Die Schadstoffbelastung in deutschen Großstädten, die seit vielen Jahren fast achselzuckend hingenommen worden ist, steht plötzlich ganz oben auf der Agenda.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Frank Behling zur Kieler Verkehrsplanung

Wer in Hamburg, Berlin oder München wohnt, der kennt sich mit Staus aus. Wer mit dem Auto in Kiel unterwegs war, lebte bislang meist auf einer Insel der Glückseligkeit. Doch das Bild wandelt sich.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Bodo Stade zum Diesel-Fahrverbot

Wenn Gernot Hassknecht, der nette Wutbürger aus der „heute-Show“, das drohende Fahrverbot für Dieselautos in Kiel kommentieren müsste, dann würde das wahrscheinlich so klingen: Liebe Deutsche Umwelthilfe. Nun hast du also festgestellt, dass die doofen Schadstoffwerte an zwei Kieler Straßen zu hoch sind, und möchtest, dass die Luft wieder schön sauber wird. Das finde ich richtig gut.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Anne Gramm gegen ein Fahrverbot

Klimaschutz und damit auch der Schutz von Mensch wie Tier scheinen endlich den Stellenwert zu haben, der ihnen zusteht. Das hat ziemlich lange gedauert, und wenn jetzt dem einen oder anderen der Geduldsfaden reißt, ist das in der Sache nachzuvollziehen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Anne Steinmetz für ein Fahrverbot

Diesel-Fahrverbot! In den Ohren vieler Autofahrer klingt das wie eine unheimliche Bedrohung. Wie eine komplette Unzumutbarkeit. Und schnell ist auch der Schuldige für dieses Drohszenario ausgemacht: die Deutsche Umwelthilfe.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Umweltschutz

Kreuzfahrer entdecken den "Scrubber"

Foto: Kreuzfahrer versuchen, ihre Abgase zu reduzieren. Dabei hilft der "Scrubber".

Die Kreuzfahrtbranche boomt - die Marke von 30 Millionen Passagieren pro Jahr dürfte spätestens im Jahr 2020 fallen. Um das Klima zu schonen, spielen „Scrubber“, riesige Waschmaschinen für Schiffsabgase, in der Öko-Strategie der Reedereien eine immer größere Rolle.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Ulrich Metschies zur Diesel-Krise

Manchmal ungerecht, immer hart und unerbittlich: So ist er, der Markt. Wenn die Nachfrage sinkt, dann geht der Preis zurück. Warum die Nachfrage sinkt? Das interessiert den Markt nicht die Bohne.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
DVD-Tipps von Matthias Halbig

Narcos und mehr DVD-Tipps

Neues von Wagner Moura als Drogenboss Pablo Escobar, Benzingetränktes mit Vin Diesel und Helen Mirren, testosterongeschwängerte US-Soldatengeschichten, knallbunte Superheldenteenager und kontroverse Theorien über die Lebensmittelindustrie: die DVD-Tipps von Matthias Halbig.

mehr
Interview mit Ken Follett

Wie gut waren Sie in Geschichte?

Geschichte zum Anfassen: Unterwegs am Loch Leven in Schottland mit dem britischen Bestsellerautor Ken Follett.

Der britische Bestsellerautor Ken Follett gilt als Meister der Präzision. Was passiert, wenn er in einem Historienroman doch mal einen Fehler macht? Und kann er kurz vor Veröffentlichung des neuen Kingsbridge-Buches noch ruhig schlafen? Stefan Stosch hat ihn im Edinburgher Hotel Balmoral gefragt.

mehr
Kommentar

Christian Longardt zur Diesel-Debatte

Selten zuvor hat ein Funktionsträger der eigenen Branche in aller Deutlichkeit so deutlich die Leviten gelesen wie Kfz-Obermeister Hans W. Hansen. Seine herbe Kritik an Herstellern und Politik und seine Lösungsideen verdienen besondere Aufmerksamkeit, weil sie von einem Fürsprecher der Dieseltechnologie kommen.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 19

Anzeige