Menü
Wetter Regenschauer
23°/ 16° Regenschauer
Diesel Fahrverbot Debatte

Das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden zu Diesel-Verboten ist bisher nicht rechtskräftig. Nun greift die Landesregierung ein. Sie will vor dem Verwaltungsgerichtshof Kassel in Berufung gehen.

19.09.2018

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Nicht allein die Autofahrer fürchten Diesel-Fahrverbote in Städten – in der Transportbranche herrscht dieselbe Sorge. Also soll auch der Lieferverkehr elektrisch rollen, und möglichst voll vernetzt. Jetzt zeigt die IAA Nutzfahrzeuge, wie das aussehen soll. Die Messe-Highlights im Überblick.

19.09.2018

Wer soll die Nachrüstung von Dieselautos bezahlen? Der Kieler Minister Buchholz beharrt auf einer Dreiteilung der Kosten. Dass sich nun auch der Bund bewegt, ist für den FDP-Politiker höchste Zeit.

19.09.2018

Rund ein Jahr nach dem „Diesel-Gipfel“ mit der Bundesregierung startet Daimler mit den versprochenen Software-Updates. Damit soll unter anderem der Schadstoffausstoß der Fahrzeuge verringert werden.

15.09.2018
Anzeige

Angesichts der drohenden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in mehreren deutschen Städten kündigt Verkehrsminister Andreas Scheuer nun weitere Maßnahmen zur Unterstützung von Dieselfahrern an.

14.09.2018

Ob gedruckt oder digital, ob Probe-Abo oder Sonderaktion: Entdecken Sie unsere aktuellen Abo-Angebote. Und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen und von attraktiven Rabatten profitieren. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie, was die Welt und unsere Region bewegt.

Es könnten einige Dutzend werden oder auch viele Tausend. Jedenfalls bedeutet ein weiterer Prozess zusätzlichen Ärger für Volkswagen. Verbraucherschützer ziehen in Deutschland stellvertretend für Dieselfahrer vor Gericht - und betreten damit juristisches Neuland.

12.09.2018

Vom Abgasskandal betroffene VW-Fahrer können hoffen. Durch ein neues Gesetz wird eine „Einer-für-alle-Klage“ ermöglicht – diese soll es geschädigten Verbrauchern des Diesel-Skandals erleichtern, Anspruch auf Schadenersatz zu bekommen. Die Beteiligung an der Klage ist kostenlos.

12.09.2018

Dieser Prozess könnte Volkswagen viel Geld kosten: Investoren fordern wegen des Diesel-Skandals milliardenschwere Entschädigungen. Am Montagmorgen begann das Musterverfahren in Braunschweig.

10.09.2018

Es wird ernst für VW: Im Milliardenstreit mit Investoren rund um die Abgas-Affäre beginnt am kommenden Montag ein Musterverfahren in Braunschweig. Die entscheidende Frage: Hat der Konzern die Märkte zu spät informiert?

06.09.2018
Anzeige
5
Nachrichten auf Platt

Lars Brodersen is en plattdüütschen Truerredner mit veele Talente - Den letzten Gang op Platt

Anzeige
1
/
1
Anzeige