2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Die Qual der Zahl

Tag zwei im Dschungelcamp Die Qual der Zahl

Tag zwei und schon kann man RTL für dieses grandiose Kandidaten-Casting gratulieren. Die zwölf Patienten von der Resterampe liefern das ab, was wir alle so sehnsüchtig nach der Langweiler-Nummer von 2015 erwartet haben: Stumpfe Sprüche, peinliche Dialoge und ein Kandidaten-Selbstverständnis so fernab jeder Realität, das man einfach nur rund um die Uhr applaudieren möchte.

Voriger Artikel
Das Dschungelcamp im Härtetest
Nächster Artikel
Achtung, es wird gefühlig

Sophia Wollersheim und Helena Fürst kämpfen um die Sterne.

Quelle: Stefan Menne / RTL
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Kandidaten 2016
Mehr zum Artikel
Tag drei im Dschungelcamp
Foto: Gunter Gabriel und Sophia Wollersheim plauderten aus dem Nähkästchen.

Tag 3 im Dschungel – Zeit für die großen Gefühle und Geständnisse. Am Lagerfeuer erzählt Thorsten Legat von seinem gewalttätigen Vater und Sophia Wollersheim, warum sie so große Brüste hat. Doch was steckt wirklich hinter den Gefühlsausbrüchen? KN-online erklärt die Geständnisse, was sie bedeuten und wie wahr sie sind.

mehr
Mehr aus Dschungelcamp 2/3