25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
G7 Gipfel Lübeck - Außenministertreffen
G7-Treffen in Lübeck
Foto: Außenminister unter sich: Frank-Walter Steinmeier (re.) und John Kerry.

Wichtige Weltpolitik oder teure „Gipfel-Show“? Nach dem G7-Außenministertreffen in Lübeck streitet das Land über Aufwand und Nutzen der Veranstaltung. Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) beschwört die Außenwirkung, Landespolitiker beklagen zu hohe Kosten und Überstunden bei der Polizei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nach dem G7-Trefen
Foto: Mit einem Schiff der Küstenwache fahren die Teilnehmer des G7-Außenministertreffens in Lübeck über die Trave zum Tagungsort: Italiens Außenminister Paolo Gentiloni, EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), Frankreichs Außenminister Laurent Fabius und US-Außenminister John Kerry.

Der zweite Tag des Außenministertreffens stand im Zeichen der Politik, begann für die Politiker aber mit einer Panoramafahrt über die Trave. Per Schiff ging es von der Musik- und Kongresshalle zum Tagungsort.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
G7-Außenministertreffen
Foto: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) kommt zur Abschluss-Pressekonferenz des Treffens der G7-Außenminister.

Sonnenschein, Bootsfahrt auf der Trave und Scharfschützen auf dem Dach - beim Treffen der G7-Außenminister in Lübeck sind befürchtete Krawalle ausgeblieben. Die Konferenz ist vorbei, Polizei und Bürgermeister sind zufrieden. Kritik kommt von den G7-Gegnern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
G7-Gegner ziehen Bilanz
Foto: Die Mitinitiatoren der Proteste gegen das G7-Außenministertreffen, Heike Behrens (Lübecker Flüchtlingsforum, von links), Lena Rehfeld, Maren Janotta, Rechtsanwalt Björn Elberling und Christoph Kleine ziehen Bilanz.

Das Außenministertreffen der G7 in Lübeck geht zu Ende. Am Nachmittag will Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) Bilanz ziehen - für Christoph Kleine vom Aktionsbündnis "Stop G7 Lübeck" steht schon jetzt fest: "Dieses Treffen war eine Farce." Politik und Polizei sehen das anders.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
G7-Außenministertreffen in Lübeck
Foto: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier trägt sich im Willy-Brandt-Haus in Lübeck ins Gästebuch ein.

Der zweite Tag des Außenministertreffens steht im Zeichen der Politik. Im Hansemuseum sollen in mehreren Arbeitsgruppen Themen wie der Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat, die Ukraine-Krise und über Konsequenzen aus der Ebola-Krise diskutiert worden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
G7-Außenministertreffen in Lübeck
Foto: An der zentralen Demonstration des Bündnisses „Stop G7“ nahmen nach Angaben der Veranstalter 3000 Menschen teil, die Polizei sprach von 1800 Teilnehmern.

US-Außenminister John Kerry reist erst heute an, doch für seine sechs Kollegen begann das G7-Außenministertreffen gestern Abend in Lübeck. 1800 Menschen waren da bereits dem Aufruf zur Demonstration „Stop G7“ gefolgt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
G7-Gipfel in Lübeck
Foto: Polizisten nehmen während des G7 Aussenministertreffen in Lübeck einen Demonstranten in der Königstrasse fest.

Nach einer friedlichen Demonstration gegen das G7-Außenministertreffen in Lübeck hat es am Dienstagabend erste Zusammenstöße zwischen Polizei und Gegnern gegeben. Einige Randalierer sind festgenommen worden. Am Mittwoch sind dagegen keine größeren Proteste angekündigt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Heißer G7-Auftakt in Lübeck
Foto: Eine Gruppe von Polizisten bewegt sich in Richtung des Lübecker Rathaus.

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen hat am Dienstag in Lübeck das erste große Treffen der deutschen G7-Präsidentschaft begonnen. Zunächst verliefen die Demonstrationen der Gipfelgegner friedlich. Am Abend kam es jedoch zu Zusammenstößen mit der Polizei, die mit mehr als 3500 Beamten im Einsatz war.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4