21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wo übernachten die G7-Außenminister?

Treffen in Lübeck Wo übernachten die G7-Außenminister?

Der Countdown läuft: Am Dienstag startet das Außenministertreffen der G7 in Lübeck. Eine der spannendsten Fragen für viele Einwohner: In welchen Hotels wohnen die Delegationen der verschiedenen Länder?

Voriger Artikel
Im Camp zählt vor allem der Zweck
Nächster Artikel
Minister reisen mit 600 Delegierten an

 Der Tagungsort des G7 Außenministertreffens: der Neubau des Hansemuseums in Lübeck.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Lübeck. Offiziell spricht niemand darüber, wo Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), sein französischer Amtskollege Laurent Fabius oder US-Außenminister John Kerry in der kommenden Woche nächtigen werden. In den gehobeneren Hotels gilt die Verschwiegensheitsklausel - schließlich ist der Gast König. Allerdings haben auch die Sicherheitsverantwortlichen der deutschen Polizei und die der jeweiligen Herkunftsländer der Delegationen ein Wort mitzureden.

Wer dieser Tage allerdings aufmerksam durch die Lübecker Altstadt oder Travemünde geht, der kann zumindest vieles erahnen. Auffällig viele schwarze Großraumlimousinen sind bereits seit Sonnabend in der Stadt unterwegs. Hinter den abgedunkelten Scheiben sitzen Mitglieder der Delegationen, die wortlos mit Koffern und Aktentaschen in den Foyers der Hotels verschwinden. Insgesamt werden neben den sieben Ministern 600 Delegierte in der Hansestadt erwartet. Ein Großteil, so verlautet aus Polizeikreisen, werde in den Hotels in direkter Nähe des Europäischen Hansemuseums wohnen. Die Amerikaner hingegen sollen in Travemünde bereits mit dem Einchecken begonnen haben.

Bekannt ist unterdessen, dass US-Außenminister John Kerry erst direkt vor Beginn des Treffens anreisen wird. Sein Flieger landet aber - entgegen vieler Gerüchte oder Hoffnungen - weder in Kiel, noch in Lübeck. Am Dienstagmittag wird er in Hamburg erwartet. Von dort aus geht es direkt nach Lübeck, wo Kerry am Abend zum politischen Abendessen im historischen Rathaus erwartet wird.      

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
G7-Außenministertreffen Lübeck
Foto: Die G7-Gegner kündigten Demos und Sitzblockaden an. Zu Ausschreitungen soll es nicht kommen.

Klares Bekenntnis der G7-Gegner: "Keine Bank muss um ihre Fensterscheiben, kein Polizist um seine Gesundheit fürchten", sagte Christoph Kleine, Sprecher des "Stop G7"-Bündnisses, im Rahmen einer Pressekonferenz am Sonnabend in Lübeck.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr