15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Holsten-Fleet
Wandel hin zur Erlebnisstadt

Kämpfer sieht Kiels Mitte auf Erfolgskurs

Foto: Online-Handel und Konkurrenz am Stadtrand und im Umland machen dem Handel in der Holstenstraße zu schaffen. Mit mehr Fährtouristen, neuen Wohnungen und Hotels setze man diesem Trend viel Positives entgegen, meint Kiels OB Ulf Kämpfer.

Kiels Innenstadt war 2016 ein beherrschendes Thema für das Rathaus und wird es auch in diesem Jahr noch stärker sein. Trotz so manchen Leerstands und etlicher Baustellen glaubt Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Ulf Kämpfer fest an die Zukunftschance des Zentrums.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Baustellen in Kiel 2017

Diese Karte zeigt die Verkehrsbehinderungen

Foto: Baustelle in der Rendsburger Landstraße: Während es zum Jahreswechsel wenig Verkehrsbehinderungen im Kieler Stadtgebiet gibt, wird im Laufe des Jahres wieder an vielen Stellen gearbeitet (siehe Grafik). Insgesamt sind im Haushalt rund 25,3 Millionen Euro veranschlagt.

Ein bisschen haben sich die Kieler schon daran gewöhnt, dass in der Stadt ständig irgendwo gebaut wird. Daran wird sich auch 2017 nichts ändern. Im Gegenteil: Neben vielen kleinen Straßenbauprojekten stehen zwei Großvorhaben an, die zum Teil für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen werden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Innenstadt

Fischschwärme schmücken künftig Baustellen in Kiel

Foto: Bürgermeister Peter Todeskino (Mitte) präsentiert zusammen mit Andreas Heynemeyer und Jan Mönchmeyer (re.) das neue Baustellen-Marketing der Stadt.

Ein Fischschwarm auf blauem Grund wird in Zukunft an jeder Baustelle in der Innenstadt zu sehen sein. „Wir schwärmen für die Kieler Innenstadt“ lautet der Slogan des neuen Baustellen-Marketings, mit dem die Verwaltung auf die vielen Bauprojekte aufmerksam machen will.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Multimedia-Dossier

Kiel, deine Innenstadt

Foto: Die Kieler Innenstadt am Scheidewg: An der Holstenbrücke wird in den kommenden Jahren das Holsten-Fleet entstehen, nur ein Symbol für den steten Wandel in der Kieler Innenstadt.

Wie geht es Kiels City? Die Debatten, was sich in der Innenstadt ändern muss, gehen mindestens genau so lang wie die Holstenstraße als Fußgängerzone. Von Leerstand über Geschäftsleute zu Bauprojekten: Dieses multimediale KN-Dossier wagt eine Bestandsaufnahme.

  • Kommentare
mehr
Innenstadt

Holstenstraße in Kiel schwächelt

Foto: Sorgenkind Holstenstraße: Obwohl die Verkaufsfläche stieg, sank im vergangenen Jahr der Umsatz um acht Millionen Euro.

Der Einzelhandel in der Kieler Innenstadt gerät immer stärker unter Druck. Das zeigen Daten des neuen Kiel-Städtereports 2016 der Hamburger Immobilien-Unternehmensgruppe Comfort: Danach gingen die Umsätze von Kaufleuten zurück, so wie auch die Mieten selbst in 1a-Lagen wie der Holstenstraße.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kleiner Kiel-Kanal

Klares Votum für den „Holsten-Fleet“

Die rote Umrandung zeigt, wo der Kleine Kiel-Kanal ungefähr verlaufen wird. Mit der Verlegung der Leitungen wurde bereits begonnen. Ende Juni kommenden Jahres beginnt die Tiefgründung der beiden Wasserbecken. Ab dann ist die Holstenbrücke für immer für den Individualverkehr gesperrt.

Fast 650 Leserinnen und Leser sind dem Aufruf der Kieler Nachrichten gefolgt und haben in der Frage, wie der Kleine Kiel-Kanal endgültig heißen soll, ihr Votum abgegeben. Ginge es allein nach ihnen, wäre die Entscheidung eindeutig: Über 50 Prozent (356) der abgegebenen Stimmen fielen auf den Namen „Holsten-Fleet“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kiel-Kanal

Das Projekt im Faktencheck

Foto: Blick auf den Berliner Platz, der bis 2019 ein völlig neues Gesicht bekommen soll. Der „Kanal“ wird sich von dort bis zum Kleinen Kiel im Hintergrund erstrecken.

Der geplante Bau des Kleinen Kiel-Kanals spaltet weiterhin die Stadt – obwohl die Idee im Jahr 2008 in einem Werkstattverfahren für Bürger entstanden ist, die Vorschläge zum Rahmenplan „Perspektiven für die Innenstadt“ machen sollten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Favoriten aus 100 Vorschlägen

Fünf Namen für den Kleinen Kiel-Kanal

Foto: So könnte es in Kiels neuer Mitte ab dem Jahr 2019 aussehen: Die Planer setzen auf eine belebte Uferpromenade, die zum neuen Anziehungspunkt der Innenstadt wird.  Skeptiker fürchten schlechte Wasserqualität und unangenehme Windverhältnisse.

Unser Aufruf, sich einen neuen Namen für den Kleinen Kiel-Kanal auszudenken, hat viele Leserreaktionen in Kiel und im Umland ausgelöst. Weit mehr als 100 Mails, Postkarten und Briefe erreichten uns mit witzigen, zum Teil liebevoll gestalteten Vorschlägen und sogar Gedichten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3

Anzeige