19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
KN hilft Leben retten
Schleswig-Holstein
Leben retten - das geht jeden an
Foto: Schleswig-Holstein soll Lebensretter-Land werden: Darin waren sich (von links) Marion Bochan aus Schwedeneck, der Personalleiter von Wärtsilä Elac Nautik Jan Pieper, Saskia Greiner vom UKSH, General Manager Hans-Jörg Maschmann von Wärtsilä Elac Nautik und Eberhard Teufel aus Kiel beim Kursus „Leben retten!“ an der Förde einig.

Für den Kieler Maik Wanko ist klar, warum er zum Kurs:„Leben-retten!“ gekommen ist: „Ich möchte mir niemals sagen lassen, ich hätte jemanden retten können und habe es nicht getan.“ So ging es auch den 29 anderen Kursteilnehmern, die am Donnerstag in Wärtsilä Elac Nautik GmbH in Kiel gekommen waren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Jessica Popp ist das Gesicht der "KN hilft Leben retten"-Aktion.
Noch freie Kurs-Plätze Herzklopfen immer nur beim Auftakt

Wie das Leben so spielt. Hätte Martina Back ihren Mann Kai-Uwe nicht animiert, mit ihr eine „Leben retten!“-Schulung zu absolvieren, so wäre der Geschäftsführer der BIG Bau Unternehmensgruppe kaum auf die Idee gekommen, eine solche Schulung zu finanzieren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Helma Krumlinde aus Schönberg (78) übernimmt die kompletten Kosten für einen "KN hilft Leben retten!"-Kursus, in dem auch Flüchtlinge Wiederbelebung lernen.
KN-Aktion "Leben retten!" Der besondere Einsatz einer Rentnerin

An der Aktion "KN hilft Leben retten!" beteiligen sich viele Menschen - indem sie in Kursen nach neuesten Erkenntnissen Wiederbelebung lernen, aber auch indem sie Geld für diese Kurse spenden. Helma Krumlinde aus Schönberg engagiert sich dabei in besonderer Weise.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

KN hilft Leben retten!

In letzter Minute das Olympia-Trikot ersteigert

Foto: Christian Longardt, Chefredakteur der Kieler Nachrichten (5.v.re.), übergab das Olympia-Trikot von Segler Thomas Plößel an das Team der Kardiologischen Praxis in der Kieler Chemnitzstraße.

Das Olympia-Trikot, in dem Thomas Plößel mit seinem Steuermann Erik Heil die letzte Wettfahrt vor Rio de Janeiro bestritt, hängt nun in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis in der Kieler Chemnitzstraße. Es wurde zu Gunsten von „KN hilft Leben retten!“ versteigert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

Neue Kurse in Passade und Strande ausgebucht

Foto: Hand anlegen heißt es bei den Kursen, in denen UKSH-Experten die Fähigkeiten zur Herzdruckmassage vermitteln.

„Leben retten!“ - die gemeinsam vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit den Kieler Nachrichten gestartete Aktion nimmt Fahrt auf. Nachdem die ersten drei von den KN finanzierten Schulungen schnell ausgebucht waren, werden nun die beiden nächsten Kurse für lebenserhaltende Maßnahmen angeboten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

Eine Idee, die auch sie überzeugt

Foto: Bernd Schmidt, Vorstand der Kieler Volksbank, Dr. Birgit Daglinger, Geschäftsführerin der Vertriebsgesellschaft von Ferring Arzneimittel, und Dr. Ulrik Schlenz von der Wankendorfer Baugenossenschaft (von links) werden Partner der Aktion von KN und UKSH.

Es war ein emotionaler Moment, als Thies Weisner und Stefan Cawello beim Jahresempfang der Kieler Nachrichten im November von jenem Tag im Frühjahr 2014 erzählten, an dem das Leben von Weisner am seidenen Faden hing. Zahlreiche Unternehmer wollen seitdem KN und UKSH helfen, Leben zu retten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Zu Gunsten von KN hilft Leben retten!

Kardiologische Gemeinschaftspraxis ersteigert Trikot

Foto: Thomas Plößel stiftete das Trikot gerne für die Versteigerung zu Gunsten von "KN hilft Leben retten!".

Das Trikot, das Bronzemedaillengewinner Thomas Plößel während der letzten 49er-Wettfahrt vor Rio trug, hat eine Heimat gefunden. Das Geschenk des Segel-Teams Thomas Plößel/Erik Heil an KN-Geschäftsführer Sven Fricke fand am Freitag um 17 Uhr bei der Versteigerung auf KN-Online einen neuen Besitzer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

Olympia-Trikot versteigert

Foto: Thomas Plößel trug das Trikot in Rio de Janeiro - jetzt wird es meistbietend für "KN hilft Leben retten!" versteigert.

Ein Olympia-Trikot hat den Weg von Rio de Janeiro nach Kiel gefunden und kommt nun für „Leben retten!“, die gemeinsame Aktion des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und der Kieler Nachrichten, zum Einsatz. Es wurde höchstbietend versteigert.

mehr
„KN hilft Leben retten!“

Telefon-Joker kann Leben retten

Foto: Auf dem Computerbildschirm erscheint eine Anleitung für die Herzdruckmassage in Notfällen, die die Feuerwehrleute ihren Anrufern vorlesen können. Den Text für Herzdruck kennt Sven Jörs, Disponent in der Kieler Leitstelle, aus dem Eff-Eff.

Unter der Telefonnummer 112 wird in den Leitstellen der Feuerwehren bei einem akuten Herzstillstand erste Hilfe geleistet.  Aus durchschnittlich 1500 bis 2000 Anrufen, die die Kieler Leitstelle täglich erreichen, resultieren etwa 500 bis 600 Einsätze.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten

Hermann Gröhe: „Auf der Straße sollte man Mut zeigen“

Foto: Eine Herzdruckmassage funktioniert am besten zum Rhythmus des Bee-Gees-Hits „Staying Alive“, zu „Atemlos“ von Helene Fischer oder auch zu „Biene Maja“. Das hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) bei einem Erste-Hilfe-Kursus herausgefunden.

Auch für Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sind Maßnahmen zur Wiederbelebung ein wichtiges Thema. Im Interview sagt der CDU-Politiker, dass Sofortmaßnahmen im Ernstfall eine Selbstverständlichkeit werden sollten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Notfallsanitäter

Hilfe, die mit Blaulicht kommt

Foto: Ein eingespieltes Team: Vio Klimmeck und Pepe Block an ihrem Rettungswagen.

„Leben retten!“ Mit seiner großen Aktion verfolgt der Verein KN hilft gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein das Ziel, möglichst viele Leser zu Lebensrettern auszubilden. Gleichzeitig widmen wir uns professionellen Lebensrettern – wie Pepe Block und Vio Klimmeck.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Nachrichten 2/3